Die diesjährigen Musik- und Theatertage beginnen am kommenden Sonntag, den 10.03. 16 Uhr (Einlass 15 Uhr) mit einer Veranstaltung über den indischen Universaliste Rabinarath Tagore.

Schauspieler Lars Jung (Staatssschauspiel Dresden) betrachtet die Dresden-Aufenthalte des Komponisten, Malers, Regisseurs, Dichters und Nobelpreisträgers, der 1926 und 1930 während seiner Zeit hier das Dresdner Kulturleben beeinflusste. Sitar-Spieler Mario Faust begleitet die Veranstaltung musikalisch.

Schauspieler Lars Jung begibt sich auf die Spurensuche des bedeutenden Universalisten Rabindranath Tagore, der schon als 18-Jähriger gefeierter Dichter seiner Heimat Indien war, dessen Werk 1913 mit dem Nobelpreis für Literatur gekrönt wurde und der nicht nur die literarischen Gattungen des Dramas, des Romans, der Kurzgeschichte, der Lyrik, der Balladendichtung beherrschte und bereicherte, sondern auch als Regisseur, Komponist, Sänger und Maler hohes Ansehen errang.
Beleuchtet werden zudem seine beiden Dresden-Aufenthalte 1926 und 1930, angefüllt mit einem dichten Besuchs- und Vortragsprogramm, wo er die Tanzschule von Mary Wigman aufsuchte und im Alberttheater eine Aufführung seines Dramas „Das Postamt“ beiwohnte.

Die Musik- und Theatertage finden vom 10.03. bis 21.06. in der Villa Teresa sowie auf Schloss Proschwitz und Schloss Batzdorf statt.

Sonntag, 10. März 2019 16:00 Uhr (Einlass 15:00 Uhr) · Villa Teresa, Kötitzer Str. 30, 01640 Coswig
Eintritt: Vorverkauf 18,00 €, ermäßigt 16,00 €, Abendkasse: 20,00 € · Kartenbestellung unter Tel. 03523-700186.
www.musik-und-theatertage.de

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen