Ballett am Weinberg auf Schloss Wackerbarth

Schloss Wackerbarth und die Landesbühnen Sachsen erstmals zu „Ballett am Weinberg“ ein.

Die Besucher können  ein sommerliches Tanz-Open-Air vor der beeindruckenden Kulisse von Schloss Wackerbarth genießen. An drei Tagen präsentieren die Tänzer der Landesbühnen Sachsen romantisches Tanztheater vom Feinsten. Neben zwei Vorstellungen von „Tango Piazolla“ am1. und 2. August können sich Familien auf das spannende „Schwanensee“-Märchen am 5. August  freuen, welches 2018 bei den Landesbühnen Premiere feiert.

TANGO PIAZZOLLA
Tanztheater von Carlos Matos mit der Musik von Astor Piazzolla
1. & 2. August 2018, je 20.00 Uhr

Der Tango als „Musik der Sehnsucht“ entstand um 1880 in den Hafenvierteln von Buenos Aires. Von hier aus verbreitete sich der Tango Argentino, in dem sich Weltschmerz mit erotischem Verlangen paart, wie Fieber wellenförmig über die Erde und wurde im Vorkriegseuropa als „Tanz auf dem Vulkan“ gesellschaftsfähig. Einen weiteren Popularitätsschub erfuhr der Tango durch den genialen Komponisten und Bandoneonspieler Astor Piazzolla, der den traditionellen Tango um Elemente der klassischen Moderne und des Jazz erweiterte und damit grundsätzlich erneuerte. Diese Kunstform des Tango Nuevo ist es, die Carlos Matos zu einem „Abend der zerbrochenen Träume“ inspiriert hat: Junge Menschen auf der Suche nach Glück und Orientierung in einer zunehmend orientierungslosen Welt begegnen der leidenschaftlichen Musik Astor Piazzollas.

Einlass: 19.00 Uhr · Eintritt: Erwachsene: 19 € / Kinder bis 16 Jahre 15 €


DAS SCHWANENSEE-MÄRCHEN
Tanztheater für die ganze Familie mit Musik von Peter Iljitsch Tschaikowski
5. August 2018, 16.00 Uhr

Der weiße Schwan in den Märchen und Sagen aller Welt steht für Geheimnis und Verwandlung, Eleganz und Schönheit. Am 5. August erzählen die Tänzer der Landesbühnen Sachsen das Märchen vom Schwanensee. Das berühmte Ballett erzählt die Geschichte eines Prinzen, der sich unsterblich in die Prinzessin Odette verliebt. Diese wurde von dem bösen Zauberer Rotbart in einen Schwan verwandelt und kann ihre menschliche Gestalt nur dann zurück erlagen, wenn sie die wahre Liebe findet.

Doch der böse Zauberer wird dies mit allen Mitteln verhindern. Um unsere jüngsten Zuschauer mit der Musik Tschaikowskis und dem Märchen bekannt zu machen, wird Wencke Kriemer de Matos die Personage ihrer Version von „Schwanensee“ auf die Hauptfiguren beschränken und die Handlung vereinfachen. Mit den Mitteln des Tanztheaters wird das Märchen kindgerecht und spannend erzählt.

Eintritt: Erwachsene 12 € / Kinder bis 16 Jahre 7 €

Karten erhältlich auf Schloss Wackerbarth und in der Kasse der Landesbühnen Sachsen
Sächsisches Staatsweingut GmbH · Wackerbarthstraße 1 · 01445 Radebeul · Tel. 03 51.89 55-0

Fotos: Hagen König

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen