Der Verein „Peter-Sodann-Bibliothek“ e.V in Staucha benötigt auch im 11. Jahr seines Bestehens Menschen, die Interesse für Bücher und Kultur haben.

Der weitere Ausbau dieser historischen Bibliothek benötigt Menschen, die mit gemeinnütziger Arbeit helfen wollen. Auch Interessenten, die Bundesfreiwilligendienst leisten, haben die Möglichkeit, sich einzubringen; möglichst hier in der Nähe (Riesa, Meißen, Döbeln) wohnend.
Der Verein richtet seine Hauptaufgabe auf den Erhalt einer zeitlich konkreten Büchersammlung als ein historisches Kulturgut, als Teilstück jüngster deutscher Geschichte, um sie für nachfolgende Generationen dokumentarisch zu sichern. Er tritt dafür ein, dass die Vernichtung von Literatur aus der Zeit von 1945-1990 aufhört und setzt sich für ihre Erhaltung und sichere Aufbewahrung ein. Diese Literatur soll einmal in einer Präsenzbibliothek sowohl für jeden interessierten Bürger als auch für Wissenschaftler, Studierende und Schüler direkt zugänglich sein.
Bereits im März 2007 haben 15 Arbeitskräfte im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, die vom Eigenbetrieb für Arbeit der Stadt Merseburg und vom Europäischen Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft getragen wurde, damit begonnen, die Sodannsche Büchersammlung zu ordnen und zu katalogisieren.

Interessenten melden sich im Büro in 01594 Staucha, Thomas-Müntzer-Platz 8, telefonisch unter 035268 / 949574 oder per E-Mail: psb-staucha@t-online.de

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen