Bereits in vierter Generationen steht das Nr. 1 Küchenhaus Oschatz in der Region für hochwertige, individuell geplante Einbauküchen.

Dahinter steht ein modernes Familienunternehmen, das mit der Zeit geht, dabei aber seinen Wurzeln als Traditionsbetrieb treu bleibt. Ein Interview mit der Inhaberfamilie Thomas Schlechte und Claudia Schlotte:

Wie bewerten Sie die Entwicklung der Küchenbranche im zu Ende gehenden Jahr? Wir sprechen von einem überaus erfolgreichen Geschäftsjahr 2018 im Küchensektor und profitieren aktuell sehr vom weltweiten Innovationsmotor, sinkenden Arbeitslosenquoten sowie den anhaltend niedrigen Bauzinsen. Die Verbraucher lieben Küchen und sehen eine neue Küche mehr denn je als Wertanlage, was natürlich auch vom hohen Qualitätsmaßstab der deutschen Küchen- und Einbaugeräteindustrie getragen wird. Zum anderen gilt die Küche heute auch als Investition in Lebensqualität, da sie nicht mehr nur ein Ort zum Kochen, sondern zum Wohnraum geworden ist, zum Mittelpunkt der Familie.

Was macht den Küchenkauf bei Nr. 1 Küchen so besonders? Küchen sind unsere Leidenschaft, seit 1936. Dieses Maß an Erfahrung kommt unseren Kunden natürlich sehr zugute. Inzwischen ist die Anschaffung einer Küche viel komplexer geworden und das Interesse unserer Kundschaft liegt viel mehr auf Wertigkeit als im schnellen Schnäppchen. Diesem Trend kommen wir natürlich nach und schenken insbesondere der Küchenplanung ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Oftmals gehen heutzutage Küche und Wohnzimmer nahtlos ineinander über. Daher nehmen wir uns die gesamte Räumlichkeit als Basis für die Planung, um ein stimmiges Gesamtwohnerlebnis zu schaffen – inklusive Lichtplanung. Meist sind sogar mehrere Termine nötig, aber am Ende zählt das Ergebnis – und das fängt bei einer guten Beratung an, geht über das Aufmaß vor Ort, faire Preise sowie die komplette Umsetzung des Gesamtprojektes und darüber hinaus. Es empfiehlt sich also immer, vorab einen Termin zu vereinbaren, um in den Genuss dieser Beratungsqualität zu kommen.
Sämtliche Küchenneuheiten sind stets aktuell und funktionsbereit in unserer Ausstellung zu finden. In 2018 haben wir beispielsweise fünf neue Küchenmodelle installiert. Auch das Thema Digitalisierung von Küchen-Einbaugeräten steht inzwischen fast täglich auf der Tagesordnung – mit HomeConnect, Miele@Home oder der Alexa Gerätesteuerung erschließen sich viele neue technische Möglichkeiten für den Küchenalltag.
Unser Ziel sind sind aber immer zufriedene Kunden, die uns am Ende auch gerne weiterempfehlen.

Wie lautet Ihr persönliches Fazit für das Küchenjahr 2018? Mit 139 übergebenen Einbauküchen blicken wir auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Durch die gute Auftragslage war die Einstellung einer weiteren Sachbearbeiterin möglich, sodass wir nunmehr mit einem achtköpfigen Team für unsere Kunden im täglichen Einsatz sind. Außerdem konnten wir im Frühjahr unsere Auststellungsräume vollständig klimatisieren und einen 12 kW Solarspeicher in Betrieb nehmen. Damit sind unsere Verkaufsräume komplett klimaneutral.

Worauf dürfen wir uns bei Nr. 1 Küchen im neuen Jahr freuen? Für das erste Quartal 2019 ist ein größerer Umbau der Ausstellung zum „Küchenstudio der Zukunft“ geplant. Zudem haben wir in den nächsten zwei Jahren einen Erweiterungsanbau mit rund 400 m² Lager, Werkstatt und Haustechnik auf dem Programm. Auch die Einstellung eines Möbeltischlermeisters zur Erweiterung des Angebotes im Bereich Boden, Decke, Türen, Schiebetüren usw. sowie die Investition in weitere Holzbearbeitungsmaschinen sind geplant.
Eine Herzensangelegenheit ist uns natürlich auch die Weiterführung des Familienbetriebes. So freut es uns umso mehr, dass unser Sohn Sebastian Schlotte im Frühjahr 2019 in das Unternehmen eintritt. Als gelernter Elektroniker für Gebäude- und Energietechnik wird er neben seiner Meisterausbildung im Küchengeschäft eingearbeitet und den zukünftig steigenden technischen Anspruch, sprich Vernetzung und Digitalisierung von Küchen- und Haustechnik, abdecken.

Es bleibt also spannend und wir freuen uns auf viele neue Küchenprojekte!

 

logo_nr1_querFilderstädter Straße 8 · 04758 Oschatz · Tel. 03435 9 35 77-0 · ✉ mail@nr1kuechen.de
Öffnungszeiten: Mo 14-18 Uhr · Di/Do/Fr 9-13 Uhr & 14-18 Uhr · Mi 9-13 Uhr · Sa 9-12 Uhr sowie nach Vereinbarung
Besuchen Sie uns auch unter www.facebook.com/nr1kuechen · www.nr1kuechen.de

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen