Computer-Kids können ihrer Leidenschaft bei Ferienfreizeiten frönen.

Am Umgang mit dem Computer haben Kinder und Jugendliche meist nur in ihrer Freizeit Spaß – den Informatikunterricht in der Schule finden sie eher langweilig. In speziellen Ferienlagern aber können sie zusammen mit anderen IT-affinen Kids ihre Leidenschaft ausleben: Unter der fachkundigen Anleitung ausgebildeter Informatiker und Pädagogen dürfen sie in kleinen Gruppen Spiele und Apps selbst programmieren.

Neuer Standort im Harz ComputerCamp ist das führende Tech-Ferienlager im deutschsprachigen Raum. Die Kurse sind auf technikaffine Jugendliche von zehn bis 17 Jahren ausgelegt und umfassen eine Vielzahl an Themen wie Programmierung, App- und Spiele-Entwicklung sowie Webdesign oder YouTube. Das Camp beinhaltet Unterbringung, individuelle IT-Trainings und viele Freizeit-Aktivitäten. Ein Betreuer kümmert sich jeweils um acht Teilnehmer. Mit dem Haus Berlin in Hohegeiß im Harz hat der Anbieter nun einen neuen, verkehrstechnisch gut erreichbaren Standort im Südosten von Niedersachen eröffnet. Er kommt insbesondere den Ferienzeiten der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Bremen und Niedersachsen entgegen und ist aus diesen Bundesländern gut erreichbar. Die Kurse 2017 im Harz werden vom 2. Juli bis zum 15. Juli angeboten. Alle Informationen
zu den Terminen und weiteren Standorten gibt es unter www.computercamp.de.

Foto: djd/ComputerCamp

Ähnliche Beiträge