„Ich würde Comedy sogar kostenlos machen!“

„Glaub nicht alles, was du denkst“ lautet das aktuelle Programm von Faisal Kawusi. Am 3. März tritt das Comedy-Schwergewicht um 20.00 Uhr im Haus Leipzig auf.


Elbgeflüster: Wann heiratest Du eigentlich und bekommst Kinder?
Faisal Kawusi: (lacht) Ja, diese Frage hat mir meine halbe Familie auch schon gestellt. Schön, dass es nun auch Journalisten tun. Also, von mir aus könnte es sofort losgehen, doch wenn ich mir meinen Terminkalender anschaue, lasse ich mir besser noch ein paar Jahre Zeit.

Elbgeflüster: Ist es einem Afghanen eigentlich mehr gestattet Witze über andere Kulturen machen als einem Deutschen?
Faisal Kawusi: Würde ich nicht unbedingt sagen… (überlegt). Deutschland hat halt eine andere Historie wenn es um das Thema Rassismus geht und Deutsche sind daher immer sehr vorsichtig, um nicht als Rassisten dazustehen. Für mich als Afghanen ist es aber anders, da ich mit dieser Kultur aufgewachsen bin. Niemand kann daher mit dem Finger auf mich zeigen und mir blöde Vorurteile vorwerfen. Ich habe Türken auf eine Art und Weise erlebt, wie es nur die wenigsten Deutschen auch nur ansatzweise können. Ich war also immer mittendrin und mein Programm spiegelt auch diese Erfahrungen wieder.

Elbgeflüster: Deiner Erfahrung nach werden alle Migranten mit schwarzen Haaren und braunen Augen als Türken abgestempelt. Wie gehst Du damit um und könntest Du Dich überhaupt mit einem Türken unterhalten?
Faisal Kawusi: Ich kann mich nur mit Iranern verständigen. Der Sprachschatz aus dem nahen oder fernen Osten und Nordafrika ist so vielfältig und anders, dass ich mich sonst nur mit Händen und Füßen verständigen könnte. Da Afghanistan ein Vielvölkerstaat ist, kann ich mich selbst mit Afghanen mitunter nicht verständigen. Dass wir quasi alle Türken sind, ist halt die erste optische Wahrnehmung vieler Deutschen, was einfach in der Natur der Sache liegt. Das ist also keine negative Bewertung.

Elbgeflüster: Wie bist Du eigentlich zu Stand-Up-Comedy gekommen – die klassische Pausenclown-Karriere?
Faisal Kawusi: Pausenclowns gibt es ja viele, aber es hat auch viel mit Mut zu tun. Viele humoristische Talente spielen ja mit den Gedanken mal auf die Bühne zu gehen, doch man braucht auch die Eier dafür, denn das ist ja auch mit Risiko verbunden. Einen Hänger zu haben ist auch schon jedem Komiker mal passiert – das können dann die längsten Minuten Deines Lebens werden, wenn niemand lacht. Für mich hatte es auch einen therapeutischen Effekt, denn Erfolg zu haben und Leute zum Lachen zu bringen ist definitiv gut für das Selbstbewusstsein.

Elbgeflüster: Stehen bei Dir auch einige TV-Projekte an, wo wir Dich in einer Rolle als Schauspieler erleben dürfen?
Faisal Kawusi: Aktuelle gibt es keine Projekte, doch darauf habe ich richtig Bock! Ich denke auch, dass ich alles spielen könnte, auch wenn ich Ehrfurcht vor diesem Beruf habe und mich daher auch weiterbilden möchte. Aber klischeehafte Rollen wie ein Taxifahrer, der nur gebrochen Türkendeutsch spricht, soll es nicht sein (lacht).

Elbgeflüster: Du warst ja durchaus erfolgreich bei der Tanz-Sendung „Let´s Dance“. Wie viel von den abtrainierten Kilos sind eigentlich geblieben?
Faisal Kawusi: Ich habe tatsächlich 20 kg damals abgenommen, doch davon sind bestimmt 8 bis 10 kg wieder drauf. Ich wiege mich aber nicht mehr regelmäßig (lacht). Leider habe ich aber nun nicht mehr die Zeit zum Tanzen und das ist auch die einzige Sache, die mich an meiner Arbeit stört. Ich habe leider sehr wenig Freiräume, um private Leidenschaften zu pflegen, sei es Tanzen, Lesen, Familie oder PlayStation spielen Ich liebe aber natürlich meine Arbeit – ich würde Comedy sogar kostenlos machen! Fakt ist jedenfalls, dass ich mehr Routine brauche, um wieder gesunder zu leben.

Elbgeflüster: Du weißt auf Tournee aber schon noch, in welchem Hotel Du aufwachst?.
Faisal Kawusi: Hotel ja, aber manchmal nicht mehr in welcher Stadt (lacht). Manchmal muss ich den Manager nächsten Morgen im Wagen fragen, wo wir denn gerade sind.

Elbgeflüster: Schenk uns zum Abschluss bitte eine Lebensweisheit.
Faisal Kawusi: Möge Deine Entscheidungen immer eine Reflexion Deiner Hoffnungen und nicht Deiner Ängste sein.

Tickets bei allen VVK-Stellen und u.a. bei www.eventim.de

+++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ 

Wir verlosen unter allen Teilnehmern 1x 2 Freikarten.

Mitmachen ist denkbar einfach: Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Faisal Kawusi“ sowie Ihre Kontaktdaten an: gewinnspiel (at) elbgefluester.de oder senden Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „Faisal Kawusi“ an Elbgeflüster, Goethestr. 81, 01587 Riesa. Bitte eine Telefonnummer nicht vergessen. Einsendeschluss: 20.02.18. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen