Problemfächer endlich in den Griff bekommen.

Manche Fächer lassen Schülern die Haare zu Berge stehen. Mathematik zum Beispiel. Aber auch die Lateinvokabeln oder physikalische Gesetze können zu Stolpersteinen einer erfolgreichen schulischen Laufbahn werden. Im Mathematikunterricht kommt es darauf an, Wissenslücken gar nicht erst entstehen zu lassen. Und auch das Sprachenlernen erfordert Fleiß, so muss man etwa geduldig unregelmäßige Verben pauken. Für viele Fächer gibt es jede Menge Online-Lernhilfen, zum Beispiel die Infothek unter www.studienkreis.de.

„In unserer Familie kann das keiner“ In manchen Familien scheint der Misserfolg in einem bestimmten Fach sogar über Generationen weitergegeben zu werden. Wie ein Naturgesetz scheinen dann Großmutter, Vater und Tochter in Mathematik zu versagen. Die schlechten Noten werden verständnisvoll hingenommen. Was war auch anderes zu erwarten? Doch vielleicht liegt gerade hier der Hase im Pfeffer? Vielleicht ist es diese Erwartungshaltung, die Versagensängste hervorruft und erfolgreiches Lernen unmöglich macht? „Zumindest sollte man sich über sein Selbstbild einmal kritisch Gedanken machen“, rät Thomas Momotow vom Nachhilfeinstitut Studienkreis. „In unseren Kursen wird immer wieder versucht, den Schüler neben dem Lernstoff und Lernstrategien auch eine positive Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit nahezubringen.“

Effizient lernen Also Augen zu und durch? Für bessere Noten ist Pauken ja meist unverzichtbar – wozu also noch groß Gedanken machen? Besser ist es allerdings, die Lernzeit möglichst wirkungsvoll einzusetzen. Zur Kontrolle, besseren Strukturierung und Motivation können sich Schüler etwa einen Lernplan erstellen. Darin kann man dann auch alle Erfolge eintragen. Damit sind nicht nur bestandene Prüfungen gemeint. Auch in der Schulstunde die richtige Antwort zu wissen, ist ein Erfolg.

Foto: djd/Studienkreis GmbH

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen