Modisch & bequem unterwegs trotz Hallux valgus

In den richtigen Schuhen finden die Füße genügend Freiraum.

Er drückt, schaut unschön aus und wird mit den Jahren immer lästiger: Der Hallux Valgus ist ein weit verbreitetes Krankheitsbild, unter dem mehr als elf Millionen Frauen leiden. Auch Stars wie Angelina Jolie oder Heidi Klum sollen von der Schiefstellung des großen Zehs betroffen sein. Schmerzen beim Laufen, Entzündungen und Schwellungen sind häufige Folgen der Fußfehlstellung. Hinzu kommt, dass der Ballenzeh oder Großzehenballen wie der Hallux valgus auch genannt wird, große Probleme beim Schuhkauf macht. Denn obwohl die Auslagen in den Geschäften gut gefüllt sind, finden Betroffene oft nicht den passenden Schuh oder müssen beim Chic zugunsten der Bequemlichkeit Kompromisse eingehen. Die Lust auf die neue Schuhmode kann dann schnell zum Frust werden.

Trendiges Aussehen und gehen wie auf Wolken
„Die Schuhsuche wird mit zunehmender Fehlstellung der Großzehe zur steigenden Herausforderung“, bestätigt auch der Kölner Orthopäde Dr. med. Albert Beckers. Oft böten modische Modelle nicht genügend Freiraum für die Zehen. Beckers: „Füße mit Hallux valgus brauchen Schuhe, die ihnen Halt geben, aber vorne mehr Weite und weicheres Material bieten als Standard-Schuhmodelle.“ Genau darauf hat sich beispielsweise der Schuhanbieter LaShoe spezialisiert. Ob weiche Slipper, feminine Spangen-Ballerinas, zeitlose Monks, sportliche Sneakers oder andere Varianten: Das hochwertige Leder der modischen Schuhe, die in Europa, teilweise sogar in Deutschland produziert werden, wird in einem aufwendigen Fertigungsprozess so gedehnt und gepolstert, dass es gleichmäßig flexibel nachgibt, ohne die Form zu verlieren oder aufzutragen. Dieses besondere Leder ist zudem in den Hallux Comfortzonen weich unterpolstert, im Bereich der Ballen bei vielen Modellen auch im gesamten Vorfuß. Zudem sind zahlreiche Schuhe so designt, dass sie die „Problemzone“ der Füße raffiniert kaschieren. Unter www.lashoe.de gibt es weitere Informationen sowie Tipps rund um den Hallux valgus. Dort können die stylishen Bequemschuhe, die auch für Frauen mit empfindlichen Füßen geeignet sind, direkt bestellt werden.

Regelmäßig Fußgymnastik machen Neben der Wahl der richtigen Schuhe, kann man mit ein paar einfachen Tipps und Tricks aktiv etwas gegen die Verschlimmerung einer Hallux-valgus-Fehlstellung unternehmen und die Schmerzen mindern. „Barfußlaufen ist eine kleine Fitnesseinheit für strapazierte Füße. Der Fuß wird beim Laufen über Teppich, Rasen oder Sand gestärkt“, erklärt Dr. Beckers. Durch Fußgymnastik könne man den Fuß zusätzlich trainieren. Morgens und abends für je ein paar Minuten die Zehen spreizen ist gut für die Fußmuskulatur und wirkt dem Hallux valgus entgegen.

Hallux valgus Beim Hallux valgus handelt es sich um eine Fußfehlstellung, bei der sich der große Zeh in Richtung der kleineren Zehen verschiebt, während sich sein Grundgelenk in die entgegengesetzte Richtung drückt und an der Fußinnenseite eine „Beule“ bildet, die Schmerzen und Entzündungen verursachen kann. Genetische Faktoren, Gewicht, Bindegewebsschwäche, Krankheiten und auch nicht passende zu enge oder zu hohe Schuhe können bei der Entstehung der Fußfehlstellung eine Rolle spielen. Um die Schmerzen nicht zu verstärken und den Druck vom Hallux valgus zu nehmen, sollten Betroffene bequeme Schuhe tragen – mit unterpolsterten Dehnzonen am Ballen und an den Zehen, so wie sie etwa die modischen Modelle von LaShoe bieten. Infos und Bestellmöglichkeiten unter www.lashoe.de

Fotos: djd/www.lashoe.de

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen