Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra musizieren am 14. April um 18 Uhr im Dresdener Kulturpalast.

Manchmal braucht es ein bisschen Anlauf, um bei der großen Liebe zu landen. Ausgerechnet im Fach „Swing“ fiel Andrej Hermlin, der Kopf und Gründer des Swing Dance Orchestra, während seines Klavierstudiums an der Berliner Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in der ersten Prüfung durch. Inzwischen gilt der Pianist und Bandleader als einer der führenden Interpreten für die Musik der 1930er Jahre. Dabei orientieren er und seine Band sich penibel an den damaligen Konzert-Gepflogenheiten: Elektrische Verstärkung gibt’s nur, wenn sie auch von den Musikern früher eingesetzt wurde, die Frisuren sitzen so perfekt wie damals, und selbst Kleidung, Notenpulte und Mikrophone stammen aus dieser Ära.
Aufgrund des Erfolgs der Vorjahre steht Ende Dezember erneut eine Hommage an den „King of Swing“ Glenn Miller auf dem Programm.

Karten ab 32 € unter Tel. 0800 / 3333380 Weitere Infos unter www.alegria.de

+++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ 

Wir verlosen unter allen Teilnehmern 1 x 2 Freikarten.

Mitmachen ist denkbar einfach: Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Moonlight Serenade“ sowie Ihre Kontaktdaten an: gewinnspiel (at) elbgefluester.de oder senden Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „Moonlight Serenade“ an Elbgeflüster, Goethestr. 81, 01587 Riesa. Bitte Ihre Telefonnummer nicht vergessen. Einsendeschluss: 30.03.19. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen