Reisebericht: Teneriffa · Insel des ewigen Frühlings

Vor ungefähr acht Jahren verliebte ich mich während einer Inforeise in die Insel des ewigen Frühlings. Seither zieht es mich immer wieder nach Teneriffa zurück und inzwischen habe ich sogar meine Familie und viele meiner Kunden mit meiner Leidenschaft angesteckt. Und wer jetzt meint, Teneriffa bestehe nur aus dem höchsten Berg Spaniens, dem Pico del Teide, und dem Loro Parque, der irrt gewaltig, denn dieses Kleinod im Atlantik hat weit mehr zu bieten!
Kennen Sie zum Beispiel die „Cueva del Viento“ (übersetzt Höhle des Windes)? Das ist der Name einer Höhle im Norden Teneriffas in der Nähe von Icod de los Vinos. Sie gehört zu den längsten Lavahöhlen der Welt. Die ältesten Höhlenteile sind vor ca. 27.000 Jahren beim Ausbruch des Pico Viejo entstanden und eine Führung ist absolut lohenswert und sehr informativ. Man sollte sich aber vorab anmelden, da hier sehr auf den Erhalt der Natur geachtet wird und nur ein paar kleinere Gruppen am Tag die Höhle besuchen dürfen. Ähnlich wie bei der Fahrt ganz nach oben auf den Pico del Teide.
Oder kennen Sie schon Garachico? Die im 15.Jahrhundert noch aufstrebende und quirlige Hafenstadt erlebte ihr Ende als Handelszentrum im Mai 1706 bei einem Ausbruch des Montaña del Estrecho, in dessen Verlauf die Lavamassen den Hafen zum größten Teil verschütteten. Setzen sie sich in eines der Cafés, trinken einen Barraquito, eine Kaffeespezialität auf den Kanarischen Inseln, und lassen sie sich von den noch heute sichtbaren, Spuren des Vulkanausbruches beeindrucken.
Ja Teneriffa, wie alle Kanarischen Inseln, ist vulkanischen Ursprungs. Und viele werden jetzt denken, es gibt hier nur dunkle Lavastrände. Für diejenigen unter Ihnen habe ich aber noch einen kleinen Geheimtipp. Den „Playa de las Teresitas“ oberhalb der Inselhauptstadt Santa Cruz. Hier wurde auf den ursprünglich schwarzen Sand vulkanischer Herkunft, heller Sand, der extra aus der Sahara beschafft wurde, aufgetragen. Hier kann man wunderbar unter Palmen relaxen und im Atlantik schwimmen während im Hintergrund die Berge des Anaga Gebirges aufragen – einfach traumhaft schön!

Ihr Reiseberaterin
Ilka Linke-Viebranz

Hauptstr. 55 · 01589 Riesa · Tel. 03525 / 773770
Gerbergasse 20 · 01662 Meißen · Tel. 03521 / 4760760
Meißner Str. 475 · 01445 Radebeul · Tel. 0351 / 79552530

www.sonnenklar-reisebuero.de

Merken

Merken

Ähnliche Beiträge