„Rund um den Globus“ startet am 20. Januar wieder in Riesa und Meißen mit Multivisionsshows.

Die Welt ist vielfältig und bunt – genau das können die Zuschauer ab Mitte Januar erleben. Dann startet wieder die beliebte Reihe „Rund um den Globus“ mit neuen Reiseshows rund um den Erdball. Fotograf Thomas Barth aus Cavertitz hat wieder interessante Gäste eingeladen. „Bei Rund um den Globus präsentiere ich spannende Shows mit außergewöhnlichen Geschichten. Wir zeigen hier keinen Mainstream, sondern Reiseberichte von Menschen, die mutig sind. Die Vorträge haben eine hohe fotografische und erzählerische Qualität“, beschreibt er seinen Anspruch.
Spielorte sind jeweils die Filmpalast-Kinos in Riesa und Meißen, die ideale Bedingungen für abwechslungsreiche Abende bieten. Beginn ist immer zur familienfreundlichen Zeit um 17.00 Uhr. Los geht’s in Riesa am Sonntag dem 20.01. mit „Auf dem Landweg nach Nepal. Robert Pauli wird über den Versuch berichten, das Dach der Welt, den Himalaya, ohne Flugzeug zu erreichen.
Am 10.02. steht eine faszinierende Reportage über „Großstadt Wildnis“ vom Kölner Fotografen Sven Meurs auf dem Programm, ehe am 24.02. Gereon Römer mit atemberaubenden Panoramafotos von der Insel „Mallorca“ zu Gast ist. Den Schluss macht Thomas Barth am 17.03. selbst mit seiner Show über den „Jakobsweg Spanien – Camino Frances“. In Meißen startet die Reihe eine Woche später am 27.01. mit „Auf dem Landweg nach Nepal“. Gleich nacheinander zeigt Thomas Barth dann am 17.02. und 03.03. die Reportagen über seine Deutschland-Durchquerung zu Fuß auf den Jakobswegen in Ost- und Westdeutschland. Zum Schluss entführt Sven Perski das Publikum am 31.03. nach „Sri Lanka“. Ein vielfältiges Programm, bei dem Kinder bis 14 Jahre übrigens freien Eintritt haben – eben Reiseshows für die ganze Familie!

Alle Termine, VVK-Stellen und Infos online unter www.barth-fotografie.de

+++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ 

Wir verlosen unter allen Teilnehmern 1 x 2 Freikarten für den 20.01.19.

Mitmachen ist denkbar einfach: Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Thomas Barth“ sowie Ihre Kontaktdaten an: gewinnspiel (at) elbgefluester.de oder senden Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „Thomas Barth“ an Elbgeflüster, Goethestr. 81, 01587 Riesa. Bitte Ihre Telefonnummer nicht vergessen. Einsendeschluss: 15.01.19 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen