Zutaten für ca. 30 Stk.
250 g Mehl
250 g Quark
1/4 TL Salz
125 g Zucker
1/2 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier & Öl

Eier, Zucker, Vanillinzucker und Salz gut verrühren. Quark unterheben. Mehl und Backpulver mischen und unter die Quarkmischung geben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Öl in einem Topf (oder in der Fritteuse) heiß werden lassen. Mit 2 Teelöffeln den Teig als Bällchen in das heiße Öl geben und goldbraun ausbacken.
Nicht zu viele Bällchen auf einmal in das Fett geben, da der Teig noch aufgeht und sich die Bällchen von selbst drehen, wenn sie braun und gar werden. Wer die Bällchen lieber etwas heller mag, hilft beim Drehen einfach etwas nach, um zu sehen, ob die gewünschte Bräune erreicht ist. Die fertigen Bällchen auf etwas Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Extra-Tipp
Je nach Geschmack können die Quarkbällchen beispielsweise mit Rosinen, Zitronenaroma u.a. verfeinert werden. Die Zutaten dann einfach vor dem Backen unter den Rührteig mischen. Auch fertig gebacken lassen sich die kleinen Sünden beliebig füllen zum Beispiel mit Marmelade oder Apfelmus.

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen