In Radeberg wurde der erste im Whiskyfass gereifte Spitzenkräuterlikör der Welt hergestellt. Die Rarität gelangt pünktlich vor Weihnachten in den Handel.

Zwölf Jahre lagen die Fässer aus amerikanischer Eiche hinter schweren Türen im großen, dunklen Fasslager auf der Insel Islay vor der schottischen Westküste, gefüllt mit einem berühmten schottischen Single Malt. Islay ist ein raues, windgepeitschtes Fleckchen Erde mit einer konstanten und oft stürmischen Brise vom Atlantik. Die Fässer haben Tag für Tag diese salzige Meeresluft geatmet und die Aromen von Holz und stürmischer See an ihren Inhalt weitergegeben, während das kostbare Destillat wiederum das Holz getränkt hat und dabei rauchige Noten von Torf und gemälzter Gerste hinterlassen hat.
Als der Inhalt der Fässer in Flaschen gefüllt war, gingen sie auf eine lange Reise quer durch Europa – von Islay nach Radeberg, 1500 Kilometer Luftlinie. Hier wartete ein bislang beispielloses Experiment auf sie: Einer der besten Kräuterliköre der Welt sollte in ihnen zu einer einmaligen Rarität für Spirituosenkenner reifen. Ort des Geschehens: die kleine Radeberger Destillation & Liqueurfabrik, die seit 1877 vor den Toren Dresdens einen Spitzenkräuterlikör nach Originalrezept herstellt. Ein erster Pilotversuch verlief vielversprechend. Nun sollte es ernst werden und die erste größere Charge entstehen.
Ideengeber und verantwortlich für das von Kennern weltweit mit Spannung verfolgte Projekt war der Leiter der Destille Thomas Tiebel, gleichermaßen Whisky- wie Kräuterlikör-Connaisseur. Mehrere Monate lang stieg er immer wieder in den tiefen Keller hinab, entnahm und verkostete Proben aus den Fässern, um den perfekten Reifepunkt des Likörjuwels zu finden. Nach etwa neun Monaten, im Herbst 2018, war dieser Punkt erreicht, das Unikat aus einer streng geheimen sächsischen Kräuterrezeptur sowie den markigen Aromen von amerikanischer Eiche, Atlantikbrise und schottischem Single Malt vollendet.
„Ich denke, wir haben mit diesem Projekt Geschichte geschrieben“, so Tiebel. „Die Geschmackswelten von schottischem Whisky und klassischem Kräuterlikör ergänzen sich wunderbar. Ich bin mir sicher, dass diese Rarität Spirituosenkenner auf der ganzen Welt begeistern und bestimmt auch Nachahmer inspirieren wird. Doch das Original ist und bleibt in Radeberg.“
Die Rarität ist streng limitiert: Die Privatabfüllung umfasst weniger als 10 000 durchnummerierte Flaschen. Ein Teil davon ist für Mitglieder der Radeberger Genießer-Gilde reserviert. Der Rest gelangt pünktlich vor Weihnachten in den Fachhandel und ist unter www.radebergerlikoer.de online zu erwerben.

+++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ 

Wir verlosen unter allen Teilnehmern eine Flasche Premium Kräuterlikör Radeberger Reserve.

Mitmachen ist denkbar einfach: Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Radeberger Likör“ sowie Ihre Kontaktdaten an: gewinnspiel (at) elbgefluester.de oder senden Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „Radeberger Likör“ an Elbgeflüster, Goethestr. 81, 01587 Riesa. Bitte Ihre Telefonnummer nicht vergessen. Einsendeschluss: 15.12.18. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen