Wie man in der genussreichen Jahreszeit die Pfunde unter Kontrolle hält.

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, schmecken Braten, Eintöpfe und andere deftige Speisen plötzlich umso besser. Hinzu kommen die langen Abende auf dem Sofa, an denen so manche Tüte Chips und die ein oder andere Tafel Schokolade vernascht werden. Als Folge kann das Gewicht schon mal ganz fix nach oben klettern. Viele Menschen versuchen dann, die Reißleine zu ziehen und mit einer strikten Crash-Diät die überflüssigen Pfunde wieder loszuwerden.

Essen, was einem wirklich schmeckt Doch kaum quälen einen die Hungerattacken oder es kommt aufgrund des ständigen Verzichts Frust auf, schwindet der gute Wille allzu schnell dahin. Dabei müssen sich Genuss und Gewichtskontrolle keineswegs ausschließen. Bei der Methode von „Leichter leben in Deutschland“ beispielsweise wird für jeden ein individuelles Abnehmprogramm entwickelt, das genau dem eigenen Geschmack in puncto Essen angepasst ist. Nach einer ausführlichen Beratung und Anamnese, bei denen Geschlecht, Gewicht, Lebensstil, Gewohnheiten, Zielgewicht und eben auch die Vorlieben festgehalten werden, erhält man ein personalisiertes Kochbuch. Darin finden sich nur Rezepte, die einem wirklich schmecken. Zugleich wird der individuell errechnete Grundumsatz und Kalorienbedarf berücksichtigt – und ebenso, ob man gern und aufwändig kocht, oder sich lieber auf die Schnelle etwas zubereitet. Das Diätprogramm wird nur von speziell geschulten Apotheken angeboten. Mehr als 800 sind es bundesweit, zu finden unter www.llid.de.

Mahlzeiten zum Sattessen Die Ernährungsumstellung beginnt mit zwei „Zündungstagen“: Durch kohlenhydratarme Kost wird hierbei der Stoffwechsel buchstäblich umprogrammiert, und zwar von Einlagerung auf Abgabe. Anschließend gibt es jeden Tag drei köstliche Mahlzeiten, die richtig satt machen – Schlemmen ganz ohne Reue. Wer sein Wunschgewicht erreicht hat, kann sich dann zu besonderen Gelegenheiten wie etwa Weihnachten oder bei einem geselligen Beisammensein am Wochenende, auch mal ein üppigeres Mahl gönnen – und anschließend einfach zu seiner individuellen Diät zurückkehren. So hat der gefürchtete Winterspeck keine Chance.

Tipps für die schlanke Linie

So bleibt man auch in der kalten Jahreszeit in Form:

Rausgehen Ein strammer Spaziergang täglich verbrennt Kalorien und lenkt vom Essen ab.

Kräftig würzen Chili, Curry, Zimt, Pfeffer oder Paprika sind kalorienarm, steigern das Wohlgefühl und das Geschmackserlebnis – was das Essen befriedigender macht.

Vitamine statt Süßigkeiten Orangen, Äpfel, Kiwis schmecken auch süß, sind aber gesünder, sättigender und machen weniger dick.

Ernährung umstellen Dabei kann ein seriöses Diätprogramm mit Beratung und Motivationshilfe unterstützen. Unter www.llid.de gibt es mehr dazu.

Stress abbauen Belastungen werden gern mit Schokolade und Co. kompensiert – Yoga, Tai Chi oder Meditation wirken nachhaltiger und fallen
nicht ins Gewicht.

Fotos: djd/Leichter Leben

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen