Ob Krankheit, Stress oder Müdigkeit – natürliche Aromen machen stark und helfen bei Infekten.

Basilikum gilt als appetitanregend und verdauungsfördernd. Nehmen Sie dazu 1 Tropfen Öl auf 4 EL Dressing zum Salat. Als Badezusatz stärkt der Duft die Nerven und verleiht Gelassenheit. 4 Tropfen genügen.

Zitronengras wirkt als Raumduft antiseptisch und vertreibt im Sommer außerdem lästige Insekten wie Mücken. Geben Sie dazu 5-6 Tropfen in eine Duftlampe. 3 Tropfen davon im Duschgel beleben und vertreiben die Morgenmüdigkeit.

Jasmin hilft bei Menstruationsbeschwerden. Geben Sie 2 Tropfen auf 50 ml neutrales Massageöl um Krämpfe zu lösen. Für einen sinnlichen Badezusatz genügen 3 Tropfen auf einen Eierbecher Sahne.

Lavendel wirkt antiseptisch. 1-2 Tropfen auf kleine Schnittwunden oder leichte Verbrennungen wirken heilen und zellerneuernd. Lavendelöl ist auch als Kapsel zum Schlucken erhältlich. Bei Verstimmungen und Einschlafproblemen wirkt es wahre Wunder.

Zimt eignet sich wunderbar als Massageöl bei Muskelschmerzen. Geben Sie dazu 3 Tropfen auf 50 ml Sesamöl. Als Raumduft in einer Duftlampe (3 Tropfen) schenkt Zimtöl Geborgenheit und löst innere Anspannungen.

Bergamotte eignet sich hervorragend als Gurgellösung bei Entzündungen der Mundschleimhaut. Mischen Sie dazu je 1 Tropfen, Bergamotte- und Teebaumöl, 1 EL Salz und 100 ml lauwarmes Wasser. Als Airspray hellt es die Stimmung auf und desinfiziert gleichzeitig die Raumluft in der Erkältungszeit.

Eukalyptus wird als Kapsel bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt. Es wirkt schleimlösend und fördert das Abhusten. Als Badezusatz hilft es nicht nur bei Erkältungen, sondern motiviert außerdem  bei Trägheit und Lustlosigkeit.

Erhältlich sind die Öle in Ihrer Apotheke.

Ähnliche Beiträge