Smart heizen mit cleveren Thermostaten

Energie einzusparen schont nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern ist auch ein wertvoller Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz. Gerade auch Mieter haben den Energieverbrauch in ihrem Zuhause und damit einen Großteil ihrer jährlichen Heizkosten selbst in der Hand.
Mit modernen Lösungen wie SmartHeating können Mieter ihren eigenen Energieverbrauch optimieren. Intelligente Thermostate, die per Adapter mit fast allen gängigen Ventilen kompatibel sind, werden direkt am Heizkörper montiert. Diese sind intuitiv und einfach zu bedienen. So kann der Mieter ganz leicht eine automatische Temperaturabsenkung bei Tag und Nacht oder auch im Urlaub einstellen. Zudem reagieren Thermostate auf Lüftungsvorgänge und drosseln automatisch die Heizungsfunktion bei offenem Fenster, wodurch zusätzlich Energie eingespart wird. Der Mieter kann auch ein persönliches Profil einrichten, entweder direkt am Gerät, am Display einer zentralen Steuereinheit oder ganz einfach per App – je nach gewählter Ausstattung. So lässt sich das Raumklima bequem und komfortabel auf den eigenen, individuellen Tagesablauf abstimmen.
Durch den Einsatz smarter Thermostate sind Energieeinsparungen in Höhe von bis zu 15 Prozent möglich. Mit Blick auf eine möglichst große Entfaltung des Einsparpotenzials spielen der hydraulische Abgleich und die optimale Betriebsführung der Heizkessel ebenfalls eine Rolle. Techem bietet einen umfassenden Service rund um SmartHeating. So installieren Fachleute des Unternehmens die Thermostate direkt vor Ort, weisen die Mieter ein und stehen ihnen für spätere Fragen oder bei einer Störung per Hotline zur Verfügung. Das Angebot enthält auch einen Batterieservice, bei dem vor Ablauf der Lebensdauer der Batterien neue für die Thermostate zur Verfügung gestellt werden. Unter www.techem.de gibt es noch mehr Informationen dazu, wie Mieter die Energiewende in ihrer Wohnung „smart“ vorantreiben können.

Fotos: djd/Techem/Andreas Böttcher

Ähnliche Beiträge