Summende Gartenhelfer

Ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Frühling begonnen hat, ist das Summen von Bienen. Die Bestäubung ist Voraussetzung, dass Pflanzen Früchte entwickeln. Was so selbstverständlich erscheint, ist in Wahrheit bedroht.

Vom Bienensterben hat wohl schon so mancher etwas gehört. Man verbindet es mit der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln oder dem Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen. Tatsache ist aber, für Bienen ist es schwieriger geworden, das ganze Jahr über Nektar zu finden.
Die Monokultur oder der sehr eingeschränkte Anbau von nur wenigen Nutzpflanzen in der Landwirtschaft  führen im Frühjahr zu einem Defizit an Nahrung. Dies gilt auch für Hummeln, Schmetterlinge, Schwebfliegen und andere bestäubende Insekten. Obstbäume und Sträucher blühen zu unterschiedlichen Zeitpunkten, so dass die Bienen und andere Insekten immer ausreichend Nahrung finden. Gärten, die ganz bewusst abwechslungsreich bepflanzt wurden, werden als „naturnah“ bezeichnet. So kann man zum Schutz vieler Tierarten beitragen.
Pflanzen Sie daher Gehölze, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen. Dabei sollte man beachten, dass gefüllte Blüten durch die dichten Blütenblätter schlecht für die Insekten zugänglich sind und sie den Nektar nicht erreichen können. So kann man mal ganz unkonventionell statt einer gewöhnlichen Hecke eine Wildobsthecke, Vierjahreszeitenhecke oder einfach Bienengehölze pflanzen. Um individuelle Lösungen für eine naturnahe Bepflanzung zu finden, lassen Sie sich persönlich in unserer Baumschule beraten. Bei uns finden Sie auch „Insektenhotels“, in denen Wildbienen und andere Nützlinge einen Platz zum Nisten finden, im Angebot.
Die Baumschule & Gartenmarkt Franke gibt Ihnen gerne hilfreiche Tipps bei der Bepflanzung von Gartenanlagen, um die Bienenkultur zu fördern. Kontakt und weitere Infos erhalten Sie im Internet unter www.baumschule-kotthoff.de

Baumschule Franke Elbgefluester 04_2016

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen