Ein vorweihnachtlicher Besuch im romantischen Bautzen.

In Städten mit einer langen Kulturhistorie gibt es oft auch besonders stimmungsvolle Christkindlsmärkte. Das liegt an den prachtvollen Baudenkmälern, die eine malerische Kulisse für die weihnachtlich geschmückten Buden bilden. Wenn festlicher Lichterglanz die stattliche Kirche oder das historische Rathaus erhellt, entsteht eine Szenerie, die romantischer nicht sein könnte.

Weihnachtsstimmung in der historischen Altstadt So erleben das beispielsweise auch Besucher des Bautzener Wenzelsmarktes, dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands. Inmitten der romantischen Altstadt mit ihren prächtigen barocken Häusern lädt der nach dem böhmischen König Wenzel benannte Markt zum Schlendern und Genießen ein. Drei Wochen lang, vom 30. November bis 23. Dezember, kann man das vorweihnachtliche Flair immer sonntags bis mittwochs von elf Uhr bis 20 Uhr und donnerstags bis samstags bis 22 Uhr erleben. Der erleuchtete Tannenbaum und Musik bringen besinnliche Stimmung, geschmückte Stände locken mit vielfältigen kulinarischen Genüssen, Weihnachtsschmuck, Handwerkskunst, Textilien und Spielwaren. Puppenspiel und Märchenstunde erfreuen besonders Familien und täglich öffnet der Weihnachtsmann mit den Kindern eine Tür des Adventskalenders. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen und Angeboten findet man unter www.wenzelsmarkt-bautzen.de.
Shoppen und Sterne basteln Wer das eine oder andere Mitbringsel oder ein Weihnachtsgeschenk erstehen möchte, kann sich von dem vielfältigen Angebot der kleinen Läden und Boutiquen in historischen Gewölben inspirieren lassen. Um den Aufenthalt abzurunden, empfiehlt sich eine vorweihnachtliche Stadtführung. Auf Wunsch kann man spezielle Themenführungen für Gruppen buchen.
Wer mehrere Tage in Bautzen und der angrenzenden Region Oberlausitz verbringen möchte, sollte auch einen Besuch der Herrnhuter Sternemanufaktur einplanen. In der großzügig gestalteten Schauwerkstatt werden Papiersterne nach traditioneller Handwerkskunst hergestellt. Man kann den Mitarbeitern beim Kleben der kleinen Kunststoffsterne über die Schulter schauen oder sich als „Spitzeldreher“ selbst einmal ausprobieren. In der angeschlossenen Erlebniswelt geht es für die kleinen Gäste spielerisch auf Entdeckungsreise durch die Welt der Sterne. Ob beim Klettern und Toben im Indoor-Spielplatz oder beim Gestalten eigener Papiersterne in der Bastelwerkstatt, es gibt jede Menge zu entdecken und zu erleben.
Bei winterlichem Wetter lohnen auch Wanderungen zu den sanften Gipfeln des Oberlausitzer Berglandes, wie den sagenumwobenen Berg Czorneboh oder den Mönchswalder Berg mit ihren Aussichtstürmen und gemütlichen Bauden.

Foto: djd/Stadt Bautzen/Peter Wilhelm

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen