Warum gibt es mehr als 25 Millionen Haustiere in Deutschland, obwohl diese ständig beschäftigt und gepflegt sein wollen und auch Geld kosten? Ganz einfach, weil die Vorteile überwiegen. Haustiere helfen dem Menschen allein durch ihre Anwesenheit, freuen sich, wenn der Besitzer nach Hause kommt, und helfen vom Alltagsstress abzuschalten. Auch Studien belegen den positiven Effekt von Haustieren auf das Wohlbefinden und die Psyche des Menschen. Manche Tiere werden sogar gezielt für therapeutische Zwecke eingesetzt, wie Blindenhunde oder Pferde für therapeutisches Reiten. Sind Sie in einem gemeinnützigen Tierschutzprojekt in Deutschland tätig, das Besonderes leistet und sich durch Nachhaltigkeit, Vorbildwirkung und soziales Engagement für Mensch und Tier auszeichnet? Oder kennen Sie ein Projekt, von dem Sie glauben, dass es unbedingt unterstützt werden sollte? Wenn ja, dann reichen Sie Ihren schriftlichen Vorschlag mit einer aussagekräftigen Projektbeschreibung unter www.vetepedia.de ein oder senden Sie diesen per E-Mail an vetmed@heel.de. Einsendeschluss ist der 30. April 2017. Unter allen Einsendungen wird eine Jury drei Projekte auswählen. Auf einer Pressekonferenz mit dem Thema „Menschen helfen Tieren, Tiere helfen Menschen“ am 6. Juli 2017 in Bad Griesbach werden diese mit je 2.000 Euro prämiert und der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Veranstaltung findet statt bei Confido-Initiativen GmbH Dr. Peter Schopf, eine Einrichtung der sozialen Landwirtschaft.

Foto: HelpingVets/spp-d

Ähnliche Beiträge